Stundenbücher / Gebetsbuch / Bibeln

Stundenbuch Der Webenden Muttergottes

Dieses Manuskript ist aus feinstem Kalbsfellpergament und mit äußerst reinen Pigmenten sowie unter Einsatz einer ausgereiften kunsthandwerklichen Technik gefertigt. 

boton_leer_mas_aleman

Stundenbuch Der Altaraufsätze

Dieser Kodex ist auch als das Messebuch des Fernández de Córdoba bekannt. Er stellt ein prachtvolles Beispiel eines Stundenbuchs im römischen Stil dar. Stundenbücher und Gebetbücher im allgemeinen wurden vielfach mit Misstrauen betrachtet und schließlich von der Inquisition verboten. 

boton_leer_mas_aleman

Morgades_1

Stundenbuch Des Bischofs Morgades

Das Werk, dessen Faksimile-Version wir hier vorstellen, gehört zu den Kodizes, die ab dem 19. Jahrhundert als künstlerische Inspirationsquellen wiederentdeckt werden.

boton_leer_mas_aleman

Fol-01v

Inkunabeln Stundenbuch für Den Condottiere Ferrante d’Este

Diese Inkunabel ist ein einzigartiges Exemplar aus der lateinisch- und französischsprachigen Ausgabe eines horae ad usum Romanum, dessen Druck am 20. August 1496 in der Pariser Werkstatt von Philippe Pigouchet im Auftrag des Buchhändlers und Herausgebers Simon Vostre abgeschlossen wurde.

boton_leer_mas_aleman

Das Zisterzienser Gebetbuch von Herrenalb (Pre-Editing)

Das mittelalterliche, im Süden Deutschlands in der Nähe der Stadt Ulm liegende Kloster von Herrenalber verfügte seinerzeit über ein bemerkenswertes Skriptorium. Dort entstand dieses Werk, das auf das Jahr 1484 datiert wird und von dem Kantor des Klosters, Johannes Zurn aus Nyposheim, angefertigt wurde, wie von dem Autor selber im Kolophon des Manuskripts angegeben wird. 

boton_leer_mas_aleman