Portolankarte von Salvat de Pilestrina, Mallorca, 1533 (Pre-editing)


Portolankarte des zentralen und westlichen Mittelmeers sowie der Atlantikküste der iberischen Halbinsel und Nordafrikas, gezeichnet von Salvat de Pilestrina (Mallorca, 1533).

Es handelt sich um ein schönes Renaissance-Exemplar der berühmten mallorquinischen Kartographieschule. Sie zeigt das Mare Nostrum und ist mit Marienmotiven und farbigen Vignetten der wichtigsten Hafenstädte in idealisierter Form gestaltet. Dargestellt sind charakteristische Gebäude und ihre heraldische Vexillologie.

Es handelt sich um das einzige erhaltene Originalexemplar einer Kompasskarte des rätselhaften Autors. Dieser Meister der Seekarten kopierte die kartographischen Modelle seiner kulturellen Umgebung und zeichnete die Umrisse der mediterran beeinflussten Meeresgebiete, die zur Blütezeit der ottomanischen Herrschaft von den christlichen Flotten kontrolliert wurden.

Das Endergebnis ist eine handgezeichnete Kabinettskarte, ebenso schön wie faszinierend, die uns in eine Zeit versetzt, in der Wissenschaft, Kunst, Kultur und Religion miteinander verschmolzen.

Das Original wird in der Bibliothek von Castilla-La Mancha aufbewahrt.

Format des Werks: 54 x 36 cm

Einzige Auflage von 995 Exemplaren, per notariellem Protokoll zertifiziert und nummeriert